the look of silence

Sonntag, 11.12.16, 11:30, Riffraff: Tickets
OV/d 103' | Joshua Oppenheimer | USA 2015 | Dok

In den Sechzigerjahren liess die Militärdiktatur in Indonesien mutmassliche Kommunisten hinrichten – Schätzungen gehen von einer Million Opfern aus. Die Mörder mussten sich nie vor Gericht verantworten, dominieren bis heute lokale Verwaltungen und sind gar stolz auf ihre Taten. In The Act of Killing liess Oppenheimer ehemalige Paramilitärs ihre Massaker nachspielen. In The Look of Silence besucht der Optiker Adi Rukun, dessen Bruder Ramli hingerichtet wurde, die Schlächter von damals. Nachdem er mit Brillengläsern ihre Sicht geschärft hat, zeigt er den Männern Oppenheimers inszenierte Aufnahmen. So tastet er sich langsam in den Raum des Schweigens vor, der sich seit fünfzig Jahren zwischen Opfern und Tätern ausgebreitet hat. Kann sich die Beziehung zwischen ihnen ändern? (es)

Dealing with the past (English)
Im Anschluss führt Sanjana Hattotuwa (Thematic Advisor, ICT4Peace Foundation) ein Skype-Gespräch mit Joshua Oppenheimer über die politische Rolle des Filmemachers, die Inszenierung von Tätern und Überlebenden von Massakern und Prozesse der Vergangenheitsbewältigung.

Präsentiert mit ICT4Peace Foundation.
 


TRAILER